Besondere Vögel auf Usedom

Bei uns ziehen nicht nur Möwen ihre Kreise, auch bedrohte Vogelarten oder Giganten der Lüfte, sind bei uns zu sehen. In diesem Blogbeitrag wollen wir Ihnen die besondere Vogelwelt Usedoms und des Umlands vorstellen. Außerdem bereiten wir Sie auf die Highlights, der ersten Monate, des nächsten Jahres vor.

Die Natur ist ständig im Wandel, dies merkt man vor allem an der Vielfalt der Vögel, da diese von vielen Ornithologen beobachtet werden. Auch auf der Insel Usedom und dem Umland kann man viele Vögel beobachten, besonders beliebt dafür ist das Hinterland der Insel Usedom, das Peenetal bei Anklam und die kleinen Inseln rund um das Fischerdörfchen Freest. Im Hinterland der Insel Usedom gibt es sogar Vogelschutzgebiete.

Der Uhu auf Usedom

Auf der ganzen Insel ist der Uhu angesiedelt, die größte Eule Europas ist 1995 auf die Insel Usedom zurückgekehrt, 80 Jahre nach ihrer Ausrottung durch den Menschen. Leider bekommt man den Uhu eher selten zu Gesicht, aber gegen Ende des Winters, also im Februar und März kann man seine dunklen Paarungsrufe duch die Wälder hallen hören.

Der Seeadler auf Usedom

Die Insel Usedom ist ein Paradies für die Giganten der Lüfte, hier haben 18 Brutpaare ihr Zuhause. Die Tiere dürfen jedoch nicht beim Brüten gestört werden.  Da das Nahrungsangebot sehr reichhaltig ist, sieht man sie oft am Wasser. Sie sind oft an den Seen der Insel zu finden, sowie auf den Vogelschutzinseln Böhmke und Werder. Auf diesen Inseln sind auch noch viele andere Wasservögel zu sehen, wie verschiedene Enten- und Gänsearten, Haubentaucher oder Flussseeschwalben und Lachmöwen. Wenn man die Insel verlässt, dann sieht man in Richtung Anklam im Peenestromtal auch sehr viele Adler. Auf der anderen Seite, im Norden der Insel Usedom, gegenüber von Peenemünde. liegt Freest. Auch hier bekommt man ab und zu ein paar der großen Seevögel zu Gesicht. Die Inseln Ruden und Oie kann man auch im Sommer mit der Fähre besuchen, die Oie und der Ruden stehen unter Naturschutz und sind wichtige Anlaufpunkte für Ornithologen. Hier kümmert sich der Verein Jordsand um die Naturschutzgebiete.

Die Zwergseeschwalbe auf Usedom

Dieser wirklich außergewöhnliche Vogel treibt sich auch in der Ecke um Freest herum. Die Insel Großer Wotig liegt im Peenestrom zwischen der Insel Usedom (Karlshagen) und dem Festland (Kröslin). Die kleine Insel ist sehr flach und deshalb auch oftmals überschwemmt, deshalb fühlen sich die wasserliebenden Vögel dort sehr wohl. Menschen ist der Zutritt auf die Insel verboten, jedoch kann man mit einem Fernglas sehr gut rüberschauen, da die Insel nah am Festland liegt. Die Zwergseeschwalbe ist stark vom Aussterben bedroht, die Brutplätze, große Sandflächen, werden von Menschen zerstört und die Vögel oft während der Brut gestört, dadurch sinkt der Bestand der Vögel stetig. Vielleicht sind deshalb bei uns an der Küste noch einige Vögel geblieben, da es hier viel unberührte Natur gibt, bzw. Orte wo sie nicht so stark gestört werden, wie bspw. den großen Wotig.bird-3163924_1920

Störche auf Usedom

Viele Zugvögel, darunter auch der Storch, sind den ganzen Sommer über hier auf der Sonneninsel Usedom. Es haben sich aber in den letzten Jahren noch andere Arten hier angesiedelt. Die weißen Störche sieht man sehr häufig vor allem im Hinterland Usedoms. Jetzt hat sich aber der Schwarzstorch wieder angesiedelt, Anfang des 20 Jahrhunderts wurde der Schwarzstorch rücksichtslos abgeschossen, da er der Fischerei schadete. Doch in den 1960er gibt es wieder Beobachtungen von Schwarzstörchen am Peenemünder Haken und dem Gothensee, es wird sogar vermutet, dass ein Pärchen hier brütet.

Reiher und Kraniche auf Usedom

Neben den alt bekannten Graureihern sind da noch die Silberreiher. Sie wurden das erste mal 1982 auf Usedom entdeckt und sind richtige Neuankömmlinge. Die Silberreiher sind auch an grauen Tagen gut zu sehen, mit ihrem leuchtend weißen Gefieder. Eigentlich brüten diese Vögel in Südeuropa, aber inzwischen auch in Polen und Dänemark, für Deutschland gibt es jedoch noch keinen Brutnachweis. Der Silberreiher brütet im Schilfgürtel der Gewässer. Sein bevorzugtes Rastgebiet ist das Peenetal.

All diese Vögel sind sehr besonders und selten. Wenn Sie einige dieser Vögel auf Usedom entdecken, dann denken Sie daran, die Tiere nicht zu stören, damit die Artenvielfalt auf Usedom und natürlich im Rest der Welt bestehen bleibt.

Was ist sonst noch so los auf der Insel?

Strandkorbfest 24.-26.Januar 2020

Das Wochenende steht ganz im Sinne der typischen Sitzgelegenheit am Strand von Usedom, dem Strandkorb. Den sportlichen Höhepunkt der Veranstaltung bildet der Strandkorb-Sprint. Die Teilnehmer bestehend aus Zweierteams müsssen ihren rund 60 kg schweren Strandkorb über eine Distanz von 20 Metern schleppen. Das Team, welches am schnellsten die Ziellinie mit dem Strandkorb zusammen überquert, hat gewonnen. Nicht nur die Großen dürfen sich sportlich verausgaben, für die Kinder wurde ein spezieller Strandkorb angefertigt, sie können auch zur WM antreten. Das Qualifikationstraining findet am Freitag, dem 24.01.2020 unter Flutlicht am Ahlbecker Strand statt. Am Samstag geht es dann früh um 10:30 Uhr mit den Kleinen los, danach dürfen die Großen schwitzen und ihr Bestes geben. Die Gewinnerteams bekommen ein Preisgeld und natürlich viel wichtiger den Strandkorbweltmeisterschaftstitel. Das große Ziel jedes Jahr ist es jedoch, den Rekord von 2007 zu knacken, das Team schaffte die Strecke mit Ihrem Strandkorb innerhalb von 4,91 Sekunden. Das Gewinnerteam vom letzten Jahr war mit 5,05 Sekunden war schon sehr knapp dran. Versuchen Sie doch dieses mal Ihr Glück und machen Sie mit, Melden Sie sich hier an.

DSC_7380-1

 

Baltic Lights 06.-08.März 2020

Bald ist es wieder so weit, das Top-Event auf Usedom ist zurück. Baltic Lights, das nördlichste Schlittenhunderennen Deutschlands, am Heringsdorfer Strand, findet auch im nächsten Jahr wieder statt. Am Wochenende vom 06.-08.03.2020 erwarten Sie wieder viele spannende Schlittenhunderennen und Trainigs, prominente Gäste und natürlich einen gemütlichen Abend am Bikefeuer mit kulinarischen Köstlichkeiten. Das Feuer wird am Samstag dem 07.03.2020 um 18:00 Uhr in allen drei Kaisebädern gleichzeitig entfacht. Das Feuer, welches sich als erstes komplett entfaltet, hat gewonnen. Die Rennstrecke der Hunde ist zwischen der Heringsdorfer und Ahlbecker Seebrücke aufgebaut und ca. 3km lang. Das Hunderennen wird vom Schauspieler Till Demtrøder veranstaltet. Es gibt eine Spendenaktion für wie Welthungerhilfe, im letzten Jahr sind 72.000 Euro durch große Spendenpartner und Versteigerungen zusammen gekommen. Till Demtrøder ist Botschafter der Welthungerhilfe und steht zu 100% dahinter, daher weiß er auch, dass die Spenden alle zu 100% ankommen. Helfen Sie auch im nächsten Jahr mit und schauen Sie vorbei! Sie haben noch keine Bliebe? Dann buchen Sie schnell Ihr Zimmer bei uns- warten Sie nicht zu lang, denn schon viele Zimmer sind weg.

 

Und was gibt es neues in der Villa?

Wir sind tatkräftig am Renovieren. Durch unseren Wasserschaden, war unser Restaurant im Sommer nur ein „Provisorium“, nun kommen alle Möbel und der schöne Tresen an ihre festen Plätze. Somit sind wir für den Jahreswechsel fein herausgeputzt und können Sie in einem schicken, neuen Ambiente verwöhnen. Der Januar wird dann auch nochmal genutzt, um kleinere Schönheitskorrekturen im Hotel vorzunehmen. Ab Februar können Sie dann wieder den Inselwinter bei uns verbringen.

Das Team der Villa Neptun wünscht Ihnen eine schöne und besinnliche Adventszeit, genießen Sie die Zeit mit Ihren Liebsten und rutschen Sie gesund und munter ins neue Jahr.
Auf unserem Blog geht es dann wie gewohnt im Januar mit einem spannenden Beitrag weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s